Lebensgemeinschaft

Schon lange schwebt mir eine Lebensgemeinschaft vor, in der die Menschen alles, was sie haben miteinander teilen. Es gibt keinen Privatbesitz, sondern alles gehört allen gemeinschaftlich.

Die Ernährung ist vegetarisch, möglichst aus eigenem biologischen Anbau, aber auch containerte, also von der Vernichtung gerettete Lebensmittel sind willkommen.

Mir selbst schwebt vor, dass ein Teil des Einkommens der Gemeinschaft durch Recycling und Upcycling erzielt wird, indem Kleidung oder Möbel, die von anderen weggeworfen wieder aufbereitet werden, je nach künstlerischer Neigung eines jeden.

Geld spielt eine möglichst geringe bis gar keine Rolle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s